Reglement

Shadowbox: A language file does not exist for your language: German (de). Tried to load: modules/addedmodules/shadowbox/shadowbox/languages/shadowbox-de.js. You can resolve this by either copying an existing language file and renaming the file or creating a new language file. Using either method you must use the 2-letter code for your language so the filename has the form: shadowbox-xx.js where xx is your 2-letter language code.
  1. Der Wettbewerb ist international ausgeschrieben. Er bietet Startmöglichkeiten in sämtlichen Renn- und Gigbootsklassen für Senioren, Masters (Veterans) und Juniorinnen/Junioren (15/16 sowie 17/18 Jahre) über 7, 5 bzw. 4 Runden zu jeweils 8,65 Km. Mixed-Mannschaften sind ebenfalls startberechtigt.
  2. Der Marathon beginnt um 10.00h und endet um 17.30h für alle Teilnehmer. Die Rennstrecke führt um die Maasinsel im Stadtzentrum und ist ein Rundkurs. Start ist am Bootshaus des RSNM. Die Strecke führt maasabwärts bis zur Pont ATLAS. Dort wird über Steuerbord gewendet und über den Ableitungskanal bis zum zweiten Wendepunkt an der Mole vor der Pont de Fragnee gerudert. Der Rundkurs endet an der Start-/Ziellinie beim RSNM und ist 7, 5 oder 4 mal zu absolvieren. Flussabwärts müssen sich die Boote immer am Steuerbordufer halten. Überholende Boote passieren generell zur Flussmitte hin. Langsamere Boote sind zusätzlich gehalten, ihren Kurs so zu wählen, daß die überholenden Boote möglichst Ihren eingeschlagenen Kurs beibehalten können.
  3. Während des Wettkampfs dürfen Steuerleute keinen Ruderer ersetzen. Gewertet werden nur die Teilnehmer, die die ganze Strecke bis 17.30 h zurückgelegt haben. Verläßt ein Ruderer vorübergehend sein Boot, so darf er den Wettkampf nicht wieder aufnehmen. Zuwiderhandlungen führen zum Ausschluß der ganzen Mannschaft.
  4. Die Startreihenfolge der Mannschaften in den einzelnen Boots- und Altersklassen ergibt sich anhand der nebenstehenden Starttabelle (Gruppenstart).
  5. Die Steuerleute sind bis 20 Minuten vor der offiziellen Startzeit zu verwiegen. Außerdem sind die als „schwere“ Boote in den einzelnen Klassen gemeldeten Boote (Gig-Einer +30 Kg, Gig-Doppelzweier +50 Kg, Gig-Doppeldreier +70, Trainings-Skiff +22 Kg und Trainings-Doppelzweier +37 kg) mindestens 20 Minuten vor der jeweiligen Startzeit zu verwiegen. Als Bootsgewicht zählt das reine Boot ohne Zusatzeinbauten/Getränke sowie ohne Zusatzgewichte. Die zulässige Toleranz beträgt 500 Gramm.
  6. Masters sind nach FISA-Reglement Ruderer und Ruderinnen, die vor dem 1. Januar 2007 das 27. Lebensjahr vollendet haben. Das Durchschnittsalter der Ruderer eines Bootes muß mit dem Limit der gemeldeten Altersklasse (36, 43, 50, usw. Jahre übereinstimmen. Mixed Mannschaften werden in der Seniorenklasse als Männermannschaften eingestuft. Die Ruderinnen von Mixed-Mannschaften werden mit zusätzlich 15 Lebensjahren zum tatsächlichen Lebensalter bei der Berechnung der Startzeit berücksichtigt.Details sind der Starttabelle zu entnehmen.
  7. Die Startsignale erfolgen zu den angegebenen Zeiten, ohne auf Nachzügler zu warten.
  8. Jedes Boot ist am Bug mit der zugeteilten Startnummer auszurüsten. Die Boote des 7-Runden-Wettbewerbs haben weiße Startnummern, die Teilnehmer am 4- und 5-Runden-Wettbewerb haben gelbe Startnummern. Jede(r) Bugruderin(er) trägt zusätzlich die Startnummer auf dem Rücken. Die Startnummernausgabe erfolgt im Clubhaus des RSNM gegen eine Leihgebühr von € 10. Das Startgeld beträgt pro Teilnehmer des Senioren- und Masterswettbewerbs € 10, für Junioren € 6.
  9. Die Meldungen sind für jede Mannschaft, unter Angabe von Bootsklasse und Startzeit, getrennt auf separatem Meldeformular vorzunehmen. In jeder Meldung müssen ferner der Name, Vorname, das Geburtsdatum, bzw. die Lizenznummer und die Vereinszugehörigkeit eines jeden Ruderers/in und des/der Steuermanns/-frau vermerkt sein (Renngemeinschaften!). Als Meldeformular findet das DRV-Formular „Regattameldung“ Verwendung (s. Anfang dieses Heftes). Zusätzlich wird das Meldeformular auf Anforderung mit den Ausschreibungsunterlagen versandt und kann bei Bedarf kopiert werden. Die Meldungen sind bis Montag, den 08. Okt. 2007, 18.00h, an folgende Anschrift zu richten:

    Gilles Bouvet
    Rue Vieille Voie d’ Ardenne 35
    B 4671 BLEGNY (Saive)
    FAX: 0032-4-3701525
    e-mail: gbouvetrsnm@tiscali.be

    Am gleichen Tag ist ab 19.00h die Startverlosung. Doppelmeldungen sind nicht zulässig. Regelgerechte Ab- bzw. Ummeldungen sind bis Sonntag, den 14. Okt. 2007 ebenfalls an G. Bouvet (s. oben) zu richten.

  10. Preise: Insgesamt sind 4 Wertungen vorgesehen. Dies sind die Wettbewerbe der Senioren und Masters über 7 bzw. 5 Runden sowie die Wettbewerbe der Juniorinnen/Junioren Altersklasse A und B. Jeder Teilnehmer, der innerhalb des Zeitlimits das Ziel erreicht, erhält den Zinnteller des RSNM. Einen Pokal erhalten die Gewinner der ersten Boote der jeweiligen Wertungen bzw. Bootsklassen (erstes Boot der Senioren, der Seniorinnen und Masters). Ferner ist ein Preis für jeweils das erste Boot einer mit mindestens 3 Booten besetzten Kategorie vorgesehen. Die Preise sind nicht kumulativ vorgesehen.